• Sa
    25
    Jan
    2020
    20:00Kulturkirche St. Stephan, Bremen

    Tim Günther

    Konzert zum 75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz

    Liederzyklus für Mezzosopran, Rezitation und Orchester

    Nach Briefen des Operettenstars Marianne Golz-Goldlust. Ruth Förster - Lyrik.
    mit: Franziska Mencz und Christoph Jacobi - Rezitation, Carolin Masur - Mezzosopran,
    Mitglieder der Bremer Philharmoniker, Dirigent: Tim Günther

    https://www.kulturkirche-bremen.de/programm.php

     

    mehr...
  • So
    26
    Jan
    2020
    18:00Galerie Kühn, Lilienthal

    von Ephraim Kishon

    szenische Lesung mit Christian Kaiser und Franziska Mencz.

    Man muss schon ein bisschen verrückt sein, um es mit der allgegenwärtigen Bürokratie aufzunehmen, heute wie vor 50 Jahren.
    Und Kasimir Blaumilch war verrückt – das wurde von den zuständigen israelischen Behörden damals auch amtlicherseits festgestellt. Dummerweise war er nicht so verrückt, dass er nicht einen Ausweg aus der zu dieser Zeit noch Irrenhaus genannten staatlichen Verwahranstalt zu finden gewusst hätte.
    Und wie verrückt er war, als er begann, die Hauptstraße von Tel Aviv mit einem Presslufthammer nach und nach in einen Kanal zu verwandeln, konnten die herbeigerufenen Ordnungshüter kaum auf die Schnelle feststellen.
    Und überhaupt: Warum sollte das nicht alles seine Ordnung haben? Schließlich sind die Entscheidungen von Verwaltung und Staatsmacht mitunter kaum von bodenlosen Löchern, in die man anschließend gern viel Geld wirft, zu unterscheiden ...
    Ephraim Kishons berühmte Satire hat bis heute nichts von ihrem absurden Witz verloren. Und so mancher Zuschauer, der sich die Lachtränen aus dem Auge wischt, wird sich fragen, ob die aktuelle Baustelle in der Nachbarschaft (wurde am BER damals schon gebaut) nicht auch eigentlich ...

    Eine Veranstaltung der Bürgerstiftung Lilienthal

    http://www.buergerstiftung-lilienthal.de/index.php/unsere-termine

    mehr...
  • Fr
    14
    Feb
    2020
    20:00 UhrSchwankhalle Bremen

    Ein Theaterabend von Brigitte Bertele und Franziska Mencz

    ›Ob im Café oder in der U-Bahn: Ich werde kaum noch beachtet. Ich weiß, es liegt an meinem Alter – und das macht mich wütend.‹ (S. Schneider)

    Alte Menschen, insbesondere Frauen, beschreiben häufig die Erfahrung des Unsichtbarseins. Laut wissenschaftlicher Studien ist Altersdiskriminierung die häufigste Form von Diskriminierung. ›R-AGE‹ widmet sich diesem Phänomen und gibt dem Thema Alter(n) eine Plattform. Was sind unsere persönlichen, und was sind die gesellschaftlichen Alterskonzepte und -normen?

    Wir wollen fragen, protestieren und still sein. Lachen, träumen und uns auf die Suche nach neuen Narrativen machen, die individuelle, paradoxe und verrückte Altersbilder ermöglichen

    Mit: Franziska Mencz und Brigitte Bertele: Schauspiel, Tanja Tetzlaff: Cello, Lea Dietrich: Bühne und Kostüm, Riccardo Castagnola: Sounddesign

    https://schwankhalle.de/spielplan-1.html

    Gefördert durch: Senator für Kultur Bremen, Fonds Darstellende Künste, Fritz Hollweg Stiftung Bremen

    mehr...
  • Sa
    15
    Feb
    2020
    20:00 UhrSchwankhalle Bremen

    Ein Theaterabend von Brigitte Bertele und Franziska Mencz

    ›Ob im Café oder in der U-Bahn: Ich werde kaum noch beachtet. Ich weiß, es liegt an meinem Alter – und das macht mich wütend.‹ (S. Schneider)

    Alte Menschen, insbesondere Frauen, beschreiben häufig die Erfahrung des Unsichtbarseins. Laut wissenschaftlicher Studien ist Altersdiskriminierung die häufigste Form von Diskriminierung. ›R-AGE‹ widmet sich diesem Phänomen und gibt dem Thema Alter(n) eine Plattform. Was sind unsere persönlichen, und was sind die gesellschaftlichen Alterskonzepte und -normen?

    Wir wollen fragen, protestieren und still sein. Lachen, träumen und uns auf die Suche nach neuen Narrativen machen, die individuelle, paradoxe und verrückte Altersbilder ermöglichen

    Mit: Franziska Mencz und Brigitte Bertele: Schauspiel, Tanja Tetzlaff: Cello, Lea Dietrich: Bühne und Kostüm, Riccardo Castagnola: Sounddesign

    https://schwankhalle.de/spielplan-1.html

    Gefördert durch: Senator für Kultur Bremen, Fonds Darstellende Künste, Fritz Hollweg Stiftung Bremen

    mehr...
  • So
    16
    Feb
    2020
    15:30 UhrSchwankhalle Bremen

    Ein Theaterabend von Brigitte Bertele und Franziska Mencz

    ›Ob im Café oder in der U-Bahn: Ich werde kaum noch beachtet. Ich weiß, es liegt an meinem Alter – und das macht mich wütend.‹ (S. Schneider)

    Alte Menschen, insbesondere Frauen, beschreiben häufig die Erfahrung des Unsichtbarseins. Laut wissenschaftlicher Studien ist Altersdiskriminierung die häufigste Form von Diskriminierung. ›R-AGE‹ widmet sich diesem Phänomen und gibt dem Thema Alter(n) eine Plattform. Was sind unsere persönlichen, und was sind die gesellschaftlichen Alterskonzepte und -normen?

    Wir wollen fragen, protestieren und still sein. Lachen, träumen und uns auf die Suche nach neuen Narrativen machen, die individuelle, paradoxe und verrückte Altersbilder ermöglichen.

    Mit: Franziska Mencz und Brigitte Bertele: Schauspiel, Tanja Tetzlaff: Cello, Lea Dietrich: Bühne und Kostüm, Riccardo Castagnola: Sounddesign

    https://schwankhalle.de/spielplan-1.html

    Gefördert durch: Senator für Kultur Bremen, Fonds Darstellende Künste, Fritz Hollweg Stiftung Bremen

    mehr...
  • Sa
    07
    Mrz
    2020
    19.00 UhrHistorisches Bürgerhaus Langenberg, Velbert

    von Elena Ferrante

    Musikalische Lesung

    Lesung: Franziska Mencz
    Cello: Miran Zrimsek
    Klavier: Michael Rettig

    Elena Ferrantes Werk erzählt eine ganz besondere Freundschaft.
    Im Neapel der fünfziger Jahre wachsen sie auf. Sie könnten unterschiedlicher kaum sein und sind doch unzertrennlich, Lila und Elena, schon als junge Mädchen beste Freundinnen. Und sie werden es ihr ganzes Leben lang bleiben, über sechs Jahrzehnte hinweg, bis die eine spurlos verschwindet und die andere auf alles Gemeinsame zurückblickt, um hinter das Rätsel dieses Verschwindens zu kommen......
    Weltbestseller. "Ein epochales literaturgeschichtliches Ereignis." (Die Zeit)

    https://www.velbert.de/events/events/lesung-vortrag/

    mehr...
  • Fr
    13
    Mrz
    2020
    20.00 Uhrbremer kriminal theater

    von Liza Cody

    mit: Franziska Mencz, Christian Aumer, Denis Fischer, Sabine Urban und Janina Zamani

    Regie: Ralf Knapp

    http://www.bremer-kriminal-theater.de

    Nita Tehris Familie stammt aus Pakistan, lebt aber schon lange in England. Sie selbst ist in Leicester geboren, besitzt die englische Staatsbürgerschaft, arbeitet als Grundschullehrerin in London und bewohnt eine Eigentumswohnung in einer ruhigen Seitenstraße, der Guscott Road. Und auch wenn alle sie immer umstandslos falsch, nämlich mit "Miss Terry" ansprechen - alles in allem ist sie perfekt integriert, beinahe schon assimiliert.

    Bis eines Tages ein Bauschuttcontainer vor ihrer Haustür aufgestellt wird. Das Haus gegenüber soll saniert werden. Und wie das so ist mit derartigen Containern: es sammeln sich darin auch eine ganze Menge Dinge, die da eigentlich nicht hineingehören. Unter anderem die Leiche eines dunkelhäutigen Neugeborenen...

    Liza Cody räumt auf mit den idyllischen englischen Serienermittlern. Ein Krimi aus der Mitte der Jetzt-Zeit, aus den sozialen und politischen Spannungen, die unsere Gegenwart ausmachen.

    mehr...
  • Sa
    14
    Mrz
    2020
    20.00 Uhrbremer kriminal theater

    von Liza Cody

    mit: Franziska Mencz, Christian Aumer, Denis Fischer, Sabine Urban und Janina Zamani

    Regie: Ralf Knapp

    http://www.bremer-kriminal-theater.de

    Nita Tehris Familie stammt aus Pakistan, lebt aber schon lange in England. Sie selbst ist in Leicester geboren, besitzt die englische Staatsbürgerschaft, arbeitet als Grundschullehrerin in London und bewohnt eine Eigentumswohnung in einer ruhigen Seitenstraße, der Guscott Road. Und auch wenn alle sie immer umstandslos falsch, nämlich mit "Miss Terry" ansprechen - alles in allem ist sie perfekt integriert, beinahe schon assimiliert.

    Bis eines Tages ein Bauschuttcontainer vor ihrer Haustür aufgestellt wird. Das Haus gegenüber soll saniert werden. Und wie das so ist mit derartigen Containern: es sammeln sich darin auch eine ganze Menge Dinge, die da eigentlich nicht hineingehören. Unter anderem die Leiche eines dunkelhäutigen Neugeborenen...

    Liza Cody räumt auf mit den idyllischen englischen Serienermittlern. Ein Krimi aus der Mitte der Jetzt-Zeit, aus den sozialen und politischen Spannungen, die unsere Gegenwart ausmachen.

    mehr...
  • Fr
    20
    Mrz
    2020
    20.00 Uhrbremer kriminal theater

    von Liza Cody

    mit: Franziska Mencz, Christian Aumer, Denis Fischer, Sabine Urban und Janina Zamani

    Regie: Ralf Knapp

    http://www.bremer-kriminal-theater.de

    Nita Tehris Familie stammt aus Pakistan, lebt aber schon lange in England. Sie selbst ist in Leicester geboren, besitzt die englische Staatsbürgerschaft, arbeitet als Grundschullehrerin in London und bewohnt eine Eigentumswohnung in einer ruhigen Seitenstraße, der Guscott Road. Und auch wenn alle sie immer umstandslos falsch, nämlich mit "Miss Terry" ansprechen - alles in allem ist sie perfekt integriert, beinahe schon assimiliert.

    Bis eines Tages ein Bauschuttcontainer vor ihrer Haustür aufgestellt wird. Das Haus gegenüber soll saniert werden. Und wie das so ist mit derartigen Containern: es sammeln sich darin auch eine ganze Menge Dinge, die da eigentlich nicht hineingehören. Unter anderem die Leiche eines dunkelhäutigen Neugeborenen...

    Liza Cody räumt auf mit den idyllischen englischen Serienermittlern. Ein Krimi aus der Mitte der Jetzt-Zeit, aus den sozialen und politischen Spannungen, die unsere Gegenwart ausmachen.

    mehr...
  • Sa
    21
    Mrz
    2020
    20.00 Uhrbremer kriminal theater

    von Liza Cody

    mit: Franziska Mencz, Christian Aumer, Denis Fischer, Sabine Urban und Janina Zamani

    Regie: Ralf Knapp

    http://www.bremer-kriminal-theater.de

    Nita Tehris Familie stammt aus Pakistan, lebt aber schon lange in England. Sie selbst ist in Leicester geboren, besitzt die englische Staatsbürgerschaft, arbeitet als Grundschullehrerin in London und bewohnt eine Eigentumswohnung in einer ruhigen Seitenstraße, der Guscott Road. Und auch wenn alle sie immer umstandslos falsch, nämlich mit "Miss Terry" ansprechen - alles in allem ist sie perfekt integriert, beinahe schon assimiliert.

    Bis eines Tages ein Bauschuttcontainer vor ihrer Haustür aufgestellt wird. Das Haus gegenüber soll saniert werden. Und wie das so ist mit derartigen Containern: es sammeln sich darin auch eine ganze Menge Dinge, die da eigentlich nicht hineingehören. Unter anderem die Leiche eines dunkelhäutigen Neugeborenen...

    Liza Cody räumt auf mit den idyllischen englischen Serienermittlern. Ein Krimi aus der Mitte der Jetzt-Zeit, aus den sozialen und politischen Spannungen, die unsere Gegenwart ausmachen.

    mehr...
  • So
    22
    Mrz
    2020
    16.00 Uhrbremer kriminal theater

    von Liza Cody

    mit: Franziska Mencz, Christian Aumer, Denis Fischer, Sabine Urban und Janina Zamani

    Regie: Ralf Knapp

    http://www.bremer-kriminal-theater.de

    Nita Tehris Familie stammt aus Pakistan, lebt aber schon lange in England. Sie selbst ist in Leicester geboren, besitzt die englische Staatsbürgerschaft, arbeitet als Grundschullehrerin in London und bewohnt eine Eigentumswohnung in einer ruhigen Seitenstraße, der Guscott Road. Und auch wenn alle sie immer umstandslos falsch, nämlich mit "Miss Terry" ansprechen - alles in allem ist sie perfekt integriert, beinahe schon assimiliert.

    Bis eines Tages ein Bauschuttcontainer vor ihrer Haustür aufgestellt wird. Das Haus gegenüber soll saniert werden. Und wie das so ist mit derartigen Containern: es sammeln sich darin auch eine ganze Menge Dinge, die da eigentlich nicht hineingehören. Unter anderem die Leiche eines dunkelhäutigen Neugeborenen...

    Liza Cody räumt auf mit den idyllischen englischen Serienermittlern. Ein Krimi aus der Mitte der Jetzt-Zeit, aus den sozialen und politischen Spannungen, die unsere Gegenwart ausmachen.

    mehr...
  • Sa
    28
    Mrz
    2020
    20.00 Uhrbremer kriminal theater

    von Liza Cody

    mit: Franziska Mencz, Christian Aumer, Denis Fischer, Sabine Urban und Janina Zamani

    Regie: Ralf Knapp

    http://www.bremer-kriminal-theater.de

    Nita Tehris Familie stammt aus Pakistan, lebt aber schon lange in England. Sie selbst ist in Leicester geboren, besitzt die englische Staatsbürgerschaft, arbeitet als Grundschullehrerin in London und bewohnt eine Eigentumswohnung in einer ruhigen Seitenstraße, der Guscott Road. Und auch wenn alle sie immer umstandslos falsch, nämlich mit "Miss Terry" ansprechen - alles in allem ist sie perfekt integriert, beinahe schon assimiliert.

    Bis eines Tages ein Bauschuttcontainer vor ihrer Haustür aufgestellt wird. Das Haus gegenüber soll saniert werden. Und wie das so ist mit derartigen Containern: es sammeln sich darin auch eine ganze Menge Dinge, die da eigentlich nicht hineingehören. Unter anderem die Leiche eines dunkelhäutigen Neugeborenen...

    Liza Cody räumt auf mit den idyllischen englischen Serienermittlern. Ein Krimi aus der Mitte der Jetzt-Zeit, aus den sozialen und politischen Spannungen, die unsere Gegenwart ausmachen.

    mehr...
  • Fr
    03
    Apr
    2020
    20.00 Uhrbremer kriminal theater

    von Liza Cody

    mit: Franziska Mencz, Christian Aumer, Denis Fischer, Sabine Urban und Janina Zamani

    Regie: Ralf Knapp

    http://www.bremer-kriminal-theater.de

    Nita Tehris Familie stammt aus Pakistan, lebt aber schon lange in England. Sie selbst ist in Leicester geboren, besitzt die englische Staatsbürgerschaft, arbeitet als Grundschullehrerin in London und bewohnt eine Eigentumswohnung in einer ruhigen Seitenstraße, der Guscott Road. Und auch wenn alle sie immer umstandslos falsch, nämlich mit "Miss Terry" ansprechen - alles in allem ist sie perfekt integriert, beinahe schon assimiliert.

    Bis eines Tages ein Bauschuttcontainer vor ihrer Haustür aufgestellt wird. Das Haus gegenüber soll saniert werden. Und wie das so ist mit derartigen Containern: es sammeln sich darin auch eine ganze Menge Dinge, die da eigentlich nicht hineingehören. Unter anderem die Leiche eines dunkelhäutigen Neugeborenen...

    Liza Cody räumt auf mit den idyllischen englischen Serienermittlern. Ein Krimi aus der Mitte der Jetzt-Zeit, aus den sozialen und politischen Spannungen, die unsere Gegenwart ausmachen.

    mehr...
  • Sa
    04
    Apr
    2020
    20.00 Uhrbremer kriminal theater

    von Liza Cody

    mit: Franziska Mencz, Christian Aumer, Denis Fischer, Sabine Urban und Janina Zamani

    Regie: Ralf Knapp

    http://www.bremer-kriminal-theater.de

    Nita Tehris Familie stammt aus Pakistan, lebt aber schon lange in England. Sie selbst ist in Leicester geboren, besitzt die englische Staatsbürgerschaft, arbeitet als Grundschullehrerin in London und bewohnt eine Eigentumswohnung in einer ruhigen Seitenstraße, der Guscott Road. Und auch wenn alle sie immer umstandslos falsch, nämlich mit "Miss Terry" ansprechen - alles in allem ist sie perfekt integriert, beinahe schon assimiliert.

    Bis eines Tages ein Bauschuttcontainer vor ihrer Haustür aufgestellt wird. Das Haus gegenüber soll saniert werden. Und wie das so ist mit derartigen Containern: es sammeln sich darin auch eine ganze Menge Dinge, die da eigentlich nicht hineingehören. Unter anderem die Leiche eines dunkelhäutigen Neugeborenen...

    Liza Cody räumt auf mit den idyllischen englischen Serienermittlern. Ein Krimi aus der Mitte der Jetzt-Zeit, aus den sozialen und politischen Spannungen, die unsere Gegenwart ausmachen.

    mehr...