Termin Informationen:

  • Fr
    08
    Okt
    2021

    Denken wie ein Berg

    20.00 UhrGüterbahnhof Bremen

    musikalische performance

    Tanz: Gernot Frischling,  Cello: Clovis Michon,  Violine: Jin Kim,  live-Elektronik: Riccardo Castagnola,  Klavier: Michael Rettig,  Flügelhorn: Kai Kowalewski,  Text: Franziska Mencz

    Regie: Michael Rettig

     

    Natur, nicht als das Andere, sondern als ein gemeinsam geteilter und deshalb gemeinsam zu teilender Atemraum. Der Mensch, nicht isoliert, sondern mit fließenden Grenzen zu unzähligen anderen Wesen. Ein Tänzer, der sich pantomimisch einem Schmetterling, einem Raben, einem Stein anverwandelt. Sounds aus der ökoakkustischen Forschung von Regenwürmern, von einem gesunden im Gegensatz zu einem kranken Wald, aber auch ein einfacher Bienenschwarm im Dialog mit Klavier, Cello, Geige und Liveelektronik.
    Hat ein Zitronenfalter eine Psyche? Kann ein Berg denken?
    "Alles fühlt".Ein alter Gedanke, der aber, und das ist das Neue, heutzutage auch in der zeitgenössischen Biologie zunehmend verfolgt wird.